Kräuterkurs für Hundehalter

In den letzten Jahren erlebt die Kräuterheilkunde einen Aufschwung. Viele Menschen besinnen sich wieder auf Heilkräfte der Natur. Doch nicht nur den Menschen, sondern auch unseren Tieren können wir mit Kräutern unterstützen.

 

Beim täglichen Spaziergang mit unseren Hunden begegnen uns viele heimische Kräuter. Diese können uns und unseren Tieren wertvolle Mineralstoffe, Vitamine, Enzyme und viele weitere Nährstoffe liefern. Sie können so zur Gesunderhaltung und zum Wohlbefinden unserer Hunde beitragen. Kräuter können bei jeder Fütterungsform eingesetzt werden, bei Fertigfutter genauso wie bei Fütterung nach dem BARF-Prinzip.

 

Gemäß der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und deren 5 Elemente sind dem Frühling die Leber und die Gallenblase zugeordnet. Die Leber ist das größte Entgiftungsorgan, sie befreit den Körper von allen aufgenommenen Giftstoffen. Außerdem ist sie für die Fettverdauung zuständig und stellt zahlreiche Enzyme und Hormone her. Daher ist es wichtig, dieses Organ bei seiner Arbeit zu unterstützen.

 

In diesem Kurs stelle ich Ihnen einige heimische Kräuter und deren Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsarten vor. Schwerpunkt dabei sind Kräuter die den Körper nach dem Winter unterstützen, das Immunsystem und die Leber stärken.

 

Wann:   Donnerstag, 16.02.2017 um 19.00 Uhr

Wo:   Grundschule Mutlangen (Rotunde),

 Hornbergstraße 23, 73557 Mutlangen

 

Kosten:    25,-- € - Dauer ca. 2 Stunden (inklusive Skript)

Teilnahme nur nach Voranmeldung und Vorauskasse.

 

Zur Anmeldung klicken Sie bitte hier.